Verein


Am 20.05.2008 beschloss der Vorstand des SV Lindenweiler Magdeburg die Gründung der Abteilung Frauenfußball. Zum Abteilungsleiter wurde der ehemalige Präsident der SG Handwerk Magdeburg, Gerald Bleidorn, berufen. Da mit Bleidorn auch Trainer Joachim Stier, Co.-Trainer Achim Borutzki und die Spielerinnen Kathleen Stier, Sophie Duschl, Kathrin Besecke, Diana Teltz, Christin Zunkel und Vanessa Stier vom Lokalrivalen Handwerk Magdeburg wechselten, war zumindestens ein Grundstein gelegt. Seine guten Kontakte im Frauenfußball nutzte Bleidorn dann, um gemeinsam mit Blau-Weiß Gerwisch eine Spielgemeinschaft zu gründen. Diese wurde dann durch den FSA zum Spielbetrieb in der Frauenlandesliga zugelassen (per 10.06.08).

Eintragung im Vereinsregister Magdeburg  VR 744
Registrier Nr. Landessportbund 12 189
Vereinregistrier Nr. im FSA  112 125

Konzeption zum Frauenfußball der SpG Lindenw./Gerw.


1. Grundsatz : Der Frauenfußball erhält durch die Abteilungsgründung die
Möglichkeit sich im Bereich der Mädchen- und Frauenförderung des DFB, LSB, FSA sowie Sportjugend des SSB finanziell zu stabilisieren.

2. Zielstellungen : Ausbau der vorhandenen Möglichkeiten im Bereich der Landesliga Nord, d.h Erringung einer Spitzenposition um perspektivisch den
Aufstieg in die Verbandsliga zu erringen. Hier zu ist das Führen von mindestens zwei Nachwuchsteams im Spielbetrieb erforderlich. Aufstiegsberechtigung gilt nicht für Spielgemeinschaften.
Weiter soll am  Aufbau einer Nachwuchsmannschaft (B-Jugend) bzw. Installation einer zweiten Mannschaft (Kleinfeld) gearbeitet werden, um den Unterbau abzudecken. Kontakt über KFV JL und FSA.
Schaffung einer zusätzlichen Trainings- und Wettkampfstätte in der Landes-hauptstadt. „Sportplatz der BbS Salzmannstr.7“
Qualitative Erweiterung des Kaders u.a. mit Möglichkeiten die über Vereinssponsoren bereitgestellt werden.

3.Statistik : Insgesamt befinden sich aktuell 20 Spielerinnen im Kader des
Landesligisten .
Im Nachwuchsbereich verzeichnen wir den Zugang von 2 Spielerinnen unter 16 Jahren.Geplant ist der weitere Ausbau dieser Basis in Form von Stützpunktan-geboten im Jerichower Land (2009). KFV JL , Schulen, FSJ-lern, NOFV, FSA

4. Personalien : Zum Abteilungsleiter Frauenfußball ist SK Gerald Bleidorn berufen worden, der auch die Funktion des Managers innehat.
Trainer für den Bereich Landesliga ist Achim Stier und Achim Borutzki als Co-Trainer.Für den Nachwuchsbereich steht vorübergehend noch A.Borutzki zur Verfügung, da hier an einer weiteren Lösung gearbeitet wird.

5.Planungen für 2009/10 :  Neben den Aktivitäten in den Schulen (Berufs- und Grundschulen z.B. Dahlenwarsleben und Magdeburg) sollen vor allem die Möglichkeiten im Verein genutzt werden, um den Frauenfußball so transparent wie möglich nach außen darzustellen (wie z.B. Frauen-Mini WM im Sommer 2010). Durchführung des F+R Cups 2010 sowie „Tag des Frauenfußballs im Jerichower Land“